303

Jan (Anton Spieker) ist davon überzeugt, dass jener Mensch von Natur aus selbstsüchtig ist. Deswegen ist er unter ferner liefen nicht weiter überrascht, denn ihn in Hauptstadt von Deutschland seine Mitfahrgelegenheit versetzt.
Jule (Mala Emde) hingegen glaubt, dass jener Mensch im Samenkern empathisch und kooperativ ist, und bietet Jan zusammenführen Sitz in ihrem „303“ Oldtimer-Wohnmobil an. Beiderartig sind unterwegs Richtung Atlantischer Ozean. Jan will nachdem Spanien, um seinen leiblichen Vater kennenzulernen, Jule zu ihrem Kamerad nachdem Portugal.
Fast wie soll es verbinden nur solange bis Köln in Betracht kommen, doch mit jedem Kilometer eröffnet sich irgendetwas mehr von jener Welt des Anderen. Mächtigkeit dieser Marktwirtschaft den Menschen zum Neandertaler? Führt Monogamie ins Unglück und kann man sich aussuchen, in wen man sich verliebt?
Die beiden durchqueren Französische Republik und gelingen Spanien, ihre fesselnden Gespräche werden immer persönlicher. Und es fällt ihnen immer schwerer, sich nicht ineinander zu verlieben …

Ein sehnsüchtiges Roadmovie mit magischer Ausstrahlung.
Lebenshungrig und romantisch, zwischen Sehnsucht nach der Ferne und dem Wunsch, irgendwo anzukommen, gelingt Regisseur Hans Weingartner (DIE FETTEN JAHRE SIND VORBEI) mit 303 ein sehnsüchtiges Roadmovie mit magischer Schwere.
Die wunderschönen Landschaftsaufnahmen werden getragen von einem atmosphärischen Nicht-Soundtrack.

Pressezitat:
– „Eines dieser schönsten Roadmovies, dasjenige man je gesehen hat.“ – (Berliner Pfannkuchen Zeitung)

EUR 12,99 Sonderangebot: JETZT bestellen

Amazon Bewertungen:

Tags:  , ,

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

neun − 5 =