BRIDGE OF SPIES – DER UNTERHÄNDLER

BridgeOfSpies_Poster_SundL_1400

Regisseur Steven Spielberg hat sich in seiner Karriere oft mit bahnbrechenden historischen Ereignissen beschäftigt. Er ist ein Geschichts-Liebhaber und seine Kenntnisse vom Kalten Krieg reichen in seine Kindheit zurück, qua sein Vater ihm Geschichten obig die Feindschaft und dasjenige Misstrauen zwischen den USA und welcher UdSSR erzählte, Geschichten, an die er sich noch heute erinnert.

 

„Mein Vater war während des Kalten Krieges wegen Devisengeschäften in Russland, ohne Rest durch zwei teilbar wie Francis Gary Powers von den Russen abgeschossen worden war”, erinnert sich Spielberg. „Mein Vater und drei seiner Kollegen von Vier-Sterne-General Electric standen sogar an, um Powers Fliegeranzug, seinen Schutzhelm und die Überreste jener U-2 zu sehen, die ausgestellt waren, um jedem in Russland zu zeigen, welches Neue Welt gemacht hatte. Er war noch eine Stunde von dieser Spitze welcher Schlange fern, qua ein paar russische Militärbeamte zu ihm kamen, nachher ihren Pässen fragten, sahen, dass sie Ami waren und sie zur Spitze dieser Schlange führten. Nicht, um ihnen die Wartezeit zu verkürzen, denn denn sie vorne in jener Schlange ankamen, zeigte dieser Russe gen die U-2 und dann gen meinen Vater und seine Kollegen und sagte, ‚Schaut, welches Ihr Nationalstaat uns antut’, welches er mehrmals wütend wiederholte, ehe er ihnen den Reisepass zurückgab.”

 

„meine Wenigkeit habe jene Vergangenheit nie vergessen”, sagt er, „und somit habe ich wenn schon nie vergessen, welches mit Francis Gary Powers geschah.”

 

Es waren die heißen Jahre des Kalten Krieges, in dem es um Informationen ging, nicht um Schlachten, und Worte waren die ultimativen Waffen. Es war die Zeit, denn antikommunistische Propaganda, „Duck and Cover”-Erziehungsvideos und die Sensationsreportagen jener Medien obig Ereignisse wie den Rosenberg-Prozess Furcht und Hass im ganzen Nation erzeugten … Hass, jener aus welcher Angstgefühl vor dem Unbekannten herrührte. Niemand war sicher, und es war insbesondere gefährlich, in den Schlagzeilen zu sein, weil man verknüpfen russischen Spion verteidigte …

 

Dieser Fox 2000 Pictures/DreamWorks-Streifen BRIDGE OF SPIES – DER UNTERHÄNDLER ist ein dramatischer Thriller vor dem Hintergrund einer Warteschlange historischer Ereignisse und erzählt die Vergangenheit von James Donovan, einem Anwalt z. Hd. Versicherungsrecht aus Brooklyn, welcher in die Wirren des Kalten Krieges gerät, wie die CIA ihn um Unterstützung bittet: Er soll die Verhandlungen zur Freilassung des gefangenen amerikanischen U-2 Piloten münden.

Jener Regisseur des Films ist dieser dreimalige Oscar®-Gewinner Steven Spielberg, außerdem wirken mit: welcher zweimalige Oscar®-Gewinner Tom Hanks qua Anwalt James Donovan, dieser dreimalige Tony Award®-Gewinner und zweimalige Olivier Award-Gewinner Mark Rylance wie gefangener Sowjetspion Rudolf Abel, Scott Shepard wie CIA Offizier Hoffman, die zum Besten von den Oscar nominierte Amy Ryan denn Donovans Nullipara Mary, Sebastian Koch denn ostdeutscher Anwalt Wolfgang Vogel, dieser siebenmalige Emmy® Award-Gewinner und zu Händen den Oscar® nominierte Alan Alda qua Thomas Watters, ein Partner in Donovans Anwaltskanzlei, Austin Stowell qua abgeschossener Air Force Pilot Francis Gary Powers, Mikhail Gorevoy qua sowjetischer Staatsdiener Ivan Schischkin und Will Rogers denn Frederic Pryor, ein amerikanischer Student, dieser in Ostberlin festgehalten wird.

 

BRIDGE OF SPIES – DER UNTERHÄNDLER wurde produziert von Steven Spielberg, dem Golden Globe®-Gewinner Marc Platt und Kristie Macosko Krieger, mit Adam Somner, Daniel Lupi, Jeff Skoll und Jonathan King qua Ausführende Produzenten. Dies Skript stammt von Matt Charman und den dreimaligen Oscar®-Gewinnern Ethan Coen & Joel Coen.

BRIDGE OF SPIES – DER UNTERHÄNDLER startet am 26. November 2015 im Vermietung welcher 20th Century Fox of Germany in den deutschen Kinos.

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

2 + zwei =