Töte alle und kehr allein zurück

Ein riskanter Auftrag mit doppeltem Land: Qua eine Horde Verurteilter die Goldvorräte eines Forts stehlen soll, ahnen die maßgeblichen Kreise nicht, dass ihr Leiter McKay (Chuck Connors) noch eine zusätzliche Befehl mit gen den Weg bekommen hat. Er soll aufgebraucht Mitwisser nachdem dem Raubzug loswerden, um keine Spuren zu vererben. Doch für einer Spielfeldbegrenzung voller Gauner ist dasjenige leichter gesagt qua getan…

Ein Geheimtipp, jener in keiner Sammlung fehlen sollte: Dasjenige von Enzo G. Castellari („Inglorious Bastards“) selbst für jedes Genreverhältnisse extrem actionreiche „Töte jeder und kehr einzig zurück“, zählt mit seinen überraschenden Wendungen und einem turbulenten Plot untergeordnet heute noch zu den schärfsten Waffen, die jener Italo-Wildwestfilm in seiner Glanzzeit zu eröffnen hatte. Synchron ist dasjenige selbstironische Werk dasjenige beste Exempel dazu, dass „Ein Menge verwegener Hunde“ nicht erst im Zweiten Weltkrieg zu finden war…

Bonusmaterial:
Deutscher und englischer Kinotrailer; Interviews mit Darstellern und Aufnahmen vom Set; Bildergalerie mit seltenem Werbematerial;

EUR 16,48 Sonderangebot: JETZT bestellen

Amazon Bewertungen:

Tags:  , ,

Leave a reply

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

sechs + 12 =